Learn about Finding Jobs from Digital Storytelling (2008-2010)

Ziel des L@jost-Projektes ist die Unterstützung von Absolvent/inn/en der Sozialwissenschaften beim Berufseinsteig. Dazu wird eine web 2.0 Alumni-Community für Absolvent/inn/en sozialwissenschaftlicher Studiengänge aufgebaut. Auf dieser soll der Erfahrungsaustausch von Berufseinsteigern und Studierenden sozialwissenschaftlicher Studiengänge entwickelt und gefördert werden. Kernelement der Plattform stellen „digitalen Geschichten“ dar, die einen Einblick in den persönlichen Stellenfindungsprozess geben. Die digitalen Geschichten und persönlichen E-Portfolios sollen eine Hilfestellung für zukünftige Absolvent/inn/en darstellen. Damit soll die Erschließung des europäischen Arbeitsmarktes für diese Absolvent/inn/en unterstützt werden.
Zum Aufbau der Plattform wurde eine transnationale Studie zu Arbeitgebererwartungen und Erfahrungen von Berufseinsteigern durchgeführt. Hierdurch wurden Erfolgsfaktoren für die Stellenfindung identifiziert werden. Die Universität Duisburg-Essen führte die transnationale Analyse durch. Bei der Arbeitgeberanalyse wurden vor allem folgende erwartete Kompetenzen herausgearbeitet: Academic Skills, Personality, Social Competences, Practical Experiences, Working Capability. Dabei stellen aus Arbeitgebersicht vor allem ein persönliches Profil der Absolvierenden und Empathie gegenüber dem Arbeitgebern Erfolgskriterien für den Berufseinstieg dar.
Projektpartner sind:

  • Romanian Institute for Adult Education in Timisoara, Rumänien (Koordinator)

  • Universität Duisburg-Essen in Essen, Deutschland

  • Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg – Institut für Lern-Innovation (FIM NeuesLernen) in Erlangen, Deutschland

  • European Institute for eLearning in Champlost, Frankreich

  • Danish School of Education – University of Aarhus in Copenhagen, Dänemark

  • University of Florence – Education and Cultural, Training Processes and Sciences Department in Florenz, Italien

  • Association DOCUMENTA, European Institute for Training and Developing Studies in Santander, Spanien

 

Projektleitung in Duisburg-Essen: Dr. Regina Egetenmeyer, Prof. Dr. Ekkehard Nuissl von Rein
Wissenschaftliche Bearbeitung: Valentina Iorio, M.A., Sandra Rüffin
Zeitraum: Dezember 2008 bis November 2010
Finanzierung: Programm für Lebenslanges Lernen/Europäische Union
URL: http://www.uni-due.de/eb-wb/lajost.shtml

Buchpublikation

Malita, Laura / Egetenmeyer, Regina (eds.)
Students' ePortfolio for Entering into the Labour Market

Erscheinungsjahr: 2011

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. VIII, 152 pp., 5 fig., 8 tables, 7 graphs
ISBN 978-3-631-61490-7


Über das Buch

In the last few years, ePortfolios and ePortfolio 2.0 have become buzzwords in the education and learning community used for different purposes and meanings. The book gives an innovative way of dealing with the problem of student unemployment by explaining the main aspects of using ePortfolios as a method for employability, career development, reflection, assessment, consultancy, presentation and communication. This publication results from the research work undertaken by the partner institutions involved in the Project Learn about finding jobs from digital storytelling which had the main purpose of enhancing graduates' employability.
Inhalt


Inhalt

Gema Diaz Dominguez: L@jost - a theoretical approach: types and purposes - Laura Malita: The ePortfolio process - Laura Malita: ePortfolio technological tools - Laura Malita: ePortfolio connections with social networking, digital storytelling, digital identity and life time personal web space - Regina Egetenmeyer/Valentina Iorio/Sandra Rüffin: Job searching in the educational field: students' strategies and employers' expectations. A Transnational Analysis - Serge Ravet: ePortfolios for 21st century skills and competencies - Catalin Martin: How to create an ePortfolio about your career which can facilitate your access to the labour market: a perspective from a newly graduate - Laura Malita: Instead of conclusions.

 

 

AKTUELLES

Nächste Sprechstunden:

20. November 2017, 16 Uhr
11. Dezember 2017, 16 Uhr
18. Dezember 2017, 16 Uhr

Bitte beachten Sie
folgende URL:

weitere Informationen
zu den Sprechzeiten

......................................................

TWITTER