European Master in Adult Education (2004-2007)

Im Rahmen des Projektes wurde gemeinsam mit neun Partnern aus sieben europäischen Ländern ein Kerncurriculum für die Erwachsenenbildung entwickelt. In diesem spiegeln sich die Themen der europäischen Erwachsenenbildung wider. Berücksichtigung fanden dabei Themen, die von allen Projektpartnern als europäisch relevant in der Erwachsenenbildung verstanden wurden. Dabei ergaben sich sechs thematische Schwerpunkte, die durch ein transnationales Projekt und die Master-Thesis ergänzt werden (s. Abb. 1). Der gemeinsame Curriculumsanteil auf einen Umfang von 70 ECTS-Punkten definiert. Themenbereiche sind Theorie, Didaktik, Forschung, Management, Marketing, Politik.
Das Kerncurriculum ist derweil in drei europäischen Hochschulen implementiert. Weitere folgen alsbald. Die verschieden durchgeführten Evaluationsstudien zeigen, dass vor allem das internationale Profil des Studiengangs ausschlaggebend für die Aufnahme des Studiums ist. Neben den internationalen Themen schätzen die Studierenden vor allem den Einbezug internationaler Professoren und länderübergreifender Online-Seminare. Einige Studierende beschreiben ihre Studiensituation als „Privileg“. Die englische Lehrsprache des Studiengangs wird oftmals als „emotionale Barriere“ empfunden. Der Anteil von Englischlehrer/inne/n und männlichen Studierenden ist relativ hoch.
Als Wirkung des Studiengangs auf die Disziplin konnten folgende Aspekte herausgearbeitet werden: Unterstützung der Internationalisierung der Erwachsenenbildung, Unterstützung internationale Vernetzung, Initiierung gemeinsamer europäische Diskurse in der Erwachsenenbildung und Beitrag zu einem Europäischen Qualifikationsrahmen für die Erwachsenenbildung.

Projektleitung: Prof. Ekkehard Nuissl von Rein
Wissenschaftliche Bearbeitung: Dr. Mark Bechtel, Arne Carlsen, Regina Egetenmeyer, Prof. Paolo Federighi, Susanne Lattke, Prof. Martin Malciz, Dr. Jyri Manninen, Dr. Henning Pätzold, Dr. Simona Sava, Dr. Teresa Sordé, Dr. Bedrich Zapletal
Zeitraum: Oktober 2004 bis September 2007
Finanzierung: ERASMUS-Programm/Europäische Kommission  
URL: http://www.uni-due.de/ibw/ibw_EMAE.shtml

AKTUELLES

Nächste Sprechstunden:

20. November 2017, 16 Uhr
11. Dezember 2017, 16 Uhr
18. Dezember 2017, 16 Uhr

Bitte beachten Sie
folgende URL:

weitere Informationen
zu den Sprechzeiten

......................................................

TWITTER